• Besonderheiten bei kleinen Pools
Besonderheiten bei kleinen Pools

Bei Whirlpools und kleinen Pools sind besondere Bedingungen zu berücksichtigen: Ein Whirlpool wird kontinuierlich mit Wasser durchströmt und sprudelt durch Eintragung von Luft. In der Regel ist die Wassertemperatur höher als in einem normalen Schwimmbad. Dadurch ist...

  • Besonderheiten bei Whirlpools
Besonderheiten bei Whirlpools

Bei Whirlpools und kleinen Pools sind besondere Bedingungen zu berücksichtigen: Ein Whirlpool wird kontinuierlich mit Wasser durchströmt und sprudelt durch Eintragung von Luft. In der Regel ist die Wassertemperatur höher als in einem normalen Schwimmbad. Dadurch ist...

  • Bleichflecken vermeiden
Bleichflecken vermeiden

Konzentrierte Desinfektionsmittel wirken als Bleichmittel. Aus diesem Grund sollte man langsam lösliche Desinfektionsmittel in Tablettenform nicht direkt ins Becken werfen, sondern in einen Dosierschwimmer oder in den Skimmer geben. Schnellösliche Chlortabletten...

  • Die Bedeutung des pH Wertes
Die Bedeutung des pH Wertes

Der pH-Wert ~ pH = potentia Hydrogenii = Kraft des Wasserstoffs Der pH-Wert ist das Maß für die saure bzw. basische Wirkung einer Lösung, Konzentration der Wasserstoffionen. Werden Säuren oder Basen in Wasser gelöst, geben diese durch die Dissoziation*...

  • Dosierhilfen
Dosierhilfen

Konzentrierte Desinfektionsmittel wie z.B. Chlortabletten sollen wegen der Gefahr von Bleichflecken nicht in die Nähe von Anstrich- oder Kunststoff-Flächen kommen, sondern nur mit Hilfe von sogenannten Dosierhilfen im Wasser aufgelöst werden. BAYROL hat deshalb für...

  • Füllwasser Metallausfällungen
  • Füllwasser Metallausfällungen
  • Füllwasser Metallausfällungen
Füllwasser Metallausfällungen

Enthält das Füllwasser Eisen, Mangan oder Kupfer (meist aus privaten Brunnen) kann es zu unschönen Wasserverfärbungen, (von schmutzig grün über braun bis fast schwarz) und zu massiven Trübungen kommen. Kein Grund, das Becken abzulassen, denn diese Niederschläge sind...

  • Härtestabilisierung
Härtestabilisierung

Die Wasserhärte wird in Gesamt- und Karbonathärte unterteilt und in Grad Härte (°dH) ausgedrückt. Härtegrad des Wassers in °dH 0° - 4° = sehr weich 4° - 8° = weich 8° - 12° = mittelhart 12° - 18° = ziemlich hart 18° - 30° = hart über 30° = sehr hart Weiches Wasser....

  • Pflegeschritt 1 - pH-Regulierung
  • Pflegeschritt 1 - pH-Regulierung
Pflegeschritt 1 - pH-Regulierung

Die pH-Regulierung ist der erste Schritt zu einem gesunden und hautverträglichen Wasser. Die konsequente Einhaltung des korrekten pH-Bereichs hat einen großen Einfluss auf alle weiteren Pflegeschritte. Warum? Ein korrekter pH-Wert im Bereich 7,0 - 7,4 ist die...

  • Pflegeschritt 2 - Wasserdesinfektion
  • Pflegeschritt 2 - Wasserdesinfektion
Pflegeschritt 2 - Wasserdesinfektion

Im Schwimmbadwasser herrschen günstige Lebensbedingungen für verschiedene Mikroorganismen (Bakterien, Pilze, Algen). Nur ein geringer Teil der Bakterien und Pilze ist krankheitserregend und bildet ein Infektionsrisiko für die Badenden, aber auch sie können durch...

  • Pflegeschritt 3 - Algenverhütung
  • Pflegeschritt 3 - Algenverhütung
Pflegeschritt 3 - Algenverhütung

Algen sind pflanzliche Mikroorganismen, die unerwünschte organische Stoffe produzieren, die wiederum ein idealer Nährboden für Bakterien und Pilze sind. Grund genug, Algenwachstum zu verhindern. Gängige Desinfektionsmittel allein reichen dazu in der Regel nicht aus....

  • Pflegeschritt 4 - Flockung
  • Pflegeschritt 4 - Flockung
Pflegeschritt 4 - Flockung

Ein Sandfilter kann feinst verteilte, sogenannte kolloidale Verunreinigungen nicht zurückhalten, was zu einer milchigen Trübung des Wassers führen kann. Mit Hilfe der Flockung kann man diese Schwebepartikelchen filtrierbar machen. Die sich vor dem Filter bildenden...

  • Pflegeschritt 5 - Filterpflege
Pflegeschritt 5 - Filterpflege

Ein Sandfilter kann feinst verteilte, sogenannte kolloidale Verunreinigungen nicht zurückhalten, was zu einer milchigen Trübung des Wassers führen kann. Mit Hilfe der Flockung kann man diese Schwebepartikelchen filtrierbar machen. Die sich vor dem Filter bildenden...

  • Reinigung
Reinigung

Vorbedingung für eine hygienisch einwandfreie Wasserpflege ist die Reinigung des Schwimmbeckens, die in regelmäßigen Abständen und zumindest einmal im Jahr bei entleertem Becken durchgeführt werden sollte. Dies gilt sowohl für Frei- als auch für Hallenbäder, denn...

  • Rückspülung Wasserwechsel Frischwasserzufuhr
Rückspülung Wasserwechsel Frischwasserzufuhr

Durch eine noch so gute Aufbereitung des Schwimmbadwassers kann nicht verhindert werden, dass sich gelöste Stoffe im Wasser anreichern, vor allem Salze wie Chloride und Nitrate, die aus Reaktionen des Chlors entstanden sind. Chloride wirken in erhöhter Konzentration...

  • Saisonstart
Saisonstart

Nahezu alle Hersteller empfehlen die Überwinterung der Freischwimmbecken in gefülltem Zustand. Für Sie stellt sich zu Saisonstart also die Frage, ob Sie nun das "überwinterte" Wasser aufbereiten oder ob Sie neues Wasser einlassen. BAYROL empfiehlt für Freibäder...

  • Schwimmbadpflege wäherend längerer Abwesenheit
Schwimmbadpflege wäherend längerer Abwesenheit

Wer keine automatische Dosieranlage zur Schwimmbadwasseraufbereitung hat und länger als 8 Tage verreist, muss für die Zeit der Abwesenheit ein Wirkstoffdepot für Desinfektion und Algenverhütung sicherstellen. Idealerweise deckt man das Schwimmbad mit einer Plane ab,...

  • Überwinterung
Überwinterung

Nahezu alle Hersteller empfehlen die Überwinterung der Freischwimmbecken in gefülltem Zustand. Die Vorteile: Die Wasserfüllung wirkt dem Druck nachrutschender Erde (Eindrücken der Beckenwände) oder dem "Aufschwimmen" des Beckens bei hohem Frühjahrsgrundwasserstand...